Dieser Artikel ist unter der ID: 8055 in unserem System gelistet.

1:87 – Jörn Althans baut das neue Feuerwehrhaus der Feuerwehr Gudensberg nach

Dieser Artikel wurde 47.034 mal gelesen.

Jörn Althans ist seit über 30 Jahren bei der Freiwilligen Feuerwehr. Mit ihr beschäftigt er sich nicht nur bei Ausbildungen und Ernstfällen. Seine Leidenschaft ist der Modellbau. In seiner Sammlung kann man etliche Nachbildungen von Feuerwehreinsätzen im Maßstab 1:87 finden. Bewundern kann man aber auch den Nachbau des alten Feuerwehrhauses im Löhner Weg. Derzeit baut er das neue Feuerwehrhaus an der Metzer Straße im Maßstab 1:87 original getreu nach.

Es steht kurz vor der Fertigstellung und dann hat das Original einen kleinen Bruder bekommen. Viel Freizeit und Arbeit hat er in dieses Modell investiert. „Bei meinem Hobby bin ich Perfektionist. Das Modell ist in aufwendiger Handarbeit entstanden. Fast alle Teile des Modells sind im Eigenbau angefertigt und für mich ist es auch eine Premiere, denn ich habe bei diesem Modell erstmalig auch den Innenausbau nachgebaut“, so Althans. Bei einem Blick von außen in das Innere des Gebäudes kann man erahnen, dass hier Kleinstarbeit auf dem höchsten Niveau geleistet wurde. Schaut man durch das Fenster der Werkstatt, sieht man einen Mann, der ein Teil schweißt. Natürlich blitzt es dabei, wie beim echten Schweißen. In der Lagerhalle sind die Regale zu erkennen und ein Gabelstapler hebt gerade eine Tragkraftspritze in ein Regal. Der Küchentrupp hat die Feldküche in Betrieb. In der Fahrzeughalle hängen, wie beim Original, an jedem Fahrzeugstellplatz die Abgasschläuche von der Decke und im Unterrichtsraum findet gerade eine Ausbildung statt. Wenn es dunkel wird, dann darf natürlich die Beleuchtung des Hauses nicht fehlen.

Das Modell kann am 03.11.2018, beim Tag der offenen Tür des neuen Feuerwehrhauses, besichtigt werden.

Hobby-Modellbauer Althans wünscht sich, dass viele Besucher sein Modell anschauen. Wenn Kinder und Jugendliche dabei leuchtende Augen bekommen und vielleicht so mancher Erwachsene von der Nachbildung fasziniert ist, dann würde er sich freuen und es ist eine Entschädigung für die nicht gezählten Stunden bei dem Bau des Modells.

Mehr über den Bau des Modells können Sie auf der Facebook-Seite (Jörn`s Modellbau) von Jörn Althans erfahren.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © Feuerwehr Gudensberg

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.