Dieser Artikel ist unter der ID: 8016 in unserem System gelistet.

A49: PKW kracht in LKW – Fahrer leicht verletzt

Dieser Artikel wurde 19.571 mal gelesen.

Wabern/Fritzlar – Rund 50.000 Euro Schaden und ein verletzter Autofahrer ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagabend auf der A49 im Bereich der Anschlussstelle Wabern. Ein 56 Jahre alter Fahrer eines Silozuges musste aufgrund einer Panne sein Fahrzeug auf dem Beschleunigungsstreifen in Fahrtrichtung Kassel abstellen. Ein weiterer LKW-Fahrer welcher auf die Autobahn auffahren wollte, sah das Hindernis und zog unvermittelt und vermutlich ohne Achtung auf den laufenden Verkehr auf die rechte Spur der Autobahn.

Hier musste ein polnischer Verkehrsteilnehmer dem Laster ausweichen und zog auf die Überholspur. Ein Kasseler Verkehrsteilnehmer, welcher auf der Überholspur unterwegs war, krachte in das Heck des 33-jährigen Polen. Durch den Aufprall wurde der Kasseler abgewiesen und rutschte mit einer Vollbremsung in den Pannenlaster auf dem Beschleunigungsstreifen. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst versorgt werden. Der auffahrende LKW, welcher die Kettenreaktion auslöste, setzte indes sein Fahrt fort. Eine Meldung über eine eingeklemmte Person bestätigte sich glücklicherweise nicht. Neben der Autobahnpolizei und dem Rettungsdienst war auch der Rüstzug der Feuerwehr Fritzlar vor Ort im Einsatz.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © Mark Pudenz / HessennewsTV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.