Dieser Artikel ist unter der ID: 7810 in unserem System gelistet.

Winter-Comeback: Sturm in Nordhessen – Personen zwischen Bäumen eingeschlossen

Dieser Artikel wurde 59.132 mal gelesen.

Helsa / Nordhessen – In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es zwischen 19.30 Uhr und 02.30 Uhr im Landkreis Kassel zu mehreren sturmbedingten Einsätzen. Bäume fielen unkontrolliert auf die Strasse und machten diese unpassierbar. Im Bereich einer Ferienwohnungsanlage bei Helsa wurden vier Personen die auf Grund des Sturms die die Anlage verlassen wollten, in Ihrem Fahrzeug eingeschlossen. Die Feuerwehr konnte die Personen jedoch noch rechtzeitig aus der misslichen Lage befreien.

Verletzt wurde zum Glück niemand. Überall kippten Bäume um und machten die Strassen unpassierbar. Insgesamt drei Einsätze musste die Feuerwehr abarbeiten, weil Fahrzeuge mit ihren Insassen weder vor noch zurück fahren konnten. Im Bereich des Polizeipräsidiums Nordhessen stürzten zwischen 100 und 150 Bäume auf Fahrbahnen. Auch hier wurde zum Glück niemand verletzt. Die Feuerwehr beschränkte ihren Einsatz nur auf die notwendigsten Aufräumarbeiten, um Ihre Kameraden nicht unnötig in Gefahr zu bringen. Auch am Tag nach dem Sturm rät Einsatzleiter Timo Schröder die Waldgebiete unbedingt zu meiden. Einige Strassen sind immer noch gesperrt und werden vermutlich erst in der kommenden Woche wieder frei gegeben. Auch hier wird dringend geraten diese Bereiche nicht zu befahren, oder zu betreten.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2018 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.