Dieser Artikel ist unter der ID: 7392 in unserem System gelistet.

Millionenschaden nach Großbrand in Kassel Fuldabrück

Dieser Artikel wurde 90.423 mal gelesen.

Fuldabrück – Am späten Dienstagabend kam es zu einem Brand in einem Industriegebäude in Fuldabrück Bergshausen. In dem Werk werden Edelstahlschläuche eingelagert. Gegen 22.30 Uhr wurde das Feuer entdeckt und die Feuerwehren aus Lohfelden, Fuldabrück und Kassel rückten zur Einsatzstelle aus.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war bereits ein Innenangriff nicht mehr möglich. Nur mit einer Drehleiter und einem Gelenkmast war es möglich an den Brandherd heran zu kommen. Noch während der Löscharbeiten gab es eine heftige Explosion und die Flammen weiteten sich über das gesamte Gebäude aus. Grund hierfür war eine Durchzündung der Rauchgase. Innerhalb kürzester Zeit stand das komplette Gebäude im Vollbrand und die Flammen schlugen meterhoch in den Nachthimmel. Auch viele Gasflaschen die sich in den Flammen befanden gaben der Brandlast nach. Am Seitengebäude befanden sich noch Druckgasflaschen, die nach Öffnen eines Verschlages mit einem Radlader aus dem Gefahrenbereich entfernt wurden. Die Feuerwehr hatte auf Grund der starken Rauchentwicklung an zwei Stellen Messtrupps aufgestellt. Eine Gefährdung für die Bevölkerung durch giftige Gase konnte jedoch ausgeschlossen werden. Erst gegen 06.30 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht. Wie es zu dem Feuer kommen konnte ist derzeit noch nicht bekannt, die Polizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen. Nach vorsichtigen Schätzungen wird der Sachschaden auf rund zwei Millionen Euro geschätzt. Verletzt wurde bei dem Brand zum Glück niemand. Neben Rettungsdienst und Polizei waren über 100 Einsatzkräfte an dem Löschmaßnahmen beteiligt.

Letzte Aktualisierung: 07:39 Uhr.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2016 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.