Dieser Artikel ist unter der ID: 7385 in unserem System gelistet.

Großbrand in Schauenburg – Am Tag danach

Dieser Artikel wurde 96.025 mal gelesen.

Schauenburg – Am Sonntagabend gegen 21.17 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Industriebrand nach Schauenburg-Hoof alarmiert. Weithin sichtbar war die Rauchwolke und der Feuerschein.

Eine Produktionshalle des Sägewerks Brede in Hoof war am späten Abend in Flammen aufgegangen (-wir berichteten -). Rund 180 Einsatzkräfte aus der gesamten Region wurden zur Einsatzstelle gerufen, um das Großfeuer unter Kontrolle zu bringen. Dazu gehören die Feuerwehren aus Baunatal, Kassel und Wolfhagen. Auch die Werkfeuerwehr von Mercedes Benz aus Kassel wurde zur Einsatzstelle gerufen, weil sie über eine Drehleiter mit Gelenkmast verfügen. Wasser auf dem Boden gefriert bei Minus 10 Grad sofort und verwandelt Wege in Eisflächen. Rund 1,5 Kilometer Schlauchleitung musste verlegt werden, um die Kameraden und Kameradinnen mit Wasser zu versorgen. Am frühen Morgen trafen die Brandermittler ein und nahmen ihre Arbeit auf. Wie es zu dem Feuer kommen konnte ist jetzt noch völlig unklar. Eine Hälfte der Halle ist komplett ausgebrannt, Fahrzeuge und Maschinen zerstört. Ein Zimmereibetrieb der sich in der angrenzenden Halle befindet wurde ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen. Wir hoch am Ende der Sachschaden sein wird, ist jetzt überhaupt noch nicht abzusehen. Verletzt wurde bei dem Brand zum Glück niemand.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2017 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.