adorf unfall 02012017
Dieser Artikel ist unter der ID: 7354 in unserem System gelistet.

Gefahrgutunfall: LKW mit Batterien auf eisglatter Fahrbahn verunglückt

Dieser Artikel wurde 82.003 mal gelesen.

Diemelsee – Auf der L3076 kam es zwischen Diemelsee-Adorf und Padberg am Montagnachmittag gegen 15.50 Uhr zu einem Alleinunfall mit einem LKW. Ein 30-jähriger Mann steuerte den Gliederzug, als er auf Grund von Straßenglätte plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und ins rutschen kam.

Trotz aller Bemühungen begann der Anhänger zu kippen und stürzte um. Der Fahrer wurde bei dem Unfall zum Glück nicht verletzt. Rund 6,5 Tonnen Altbatterien hatte der Anhänger geladen. Ein großer Teil davon landete auf der Strasse und setze Batteriesäure frei. Die sofort zur Einsatzstelle gerufene Feuerwehr erkannte sofort das es sich um einen Gefahrstoffunfall handelte und sperrte das Gebiet ab. Mit Atemschutzanzügen rückten die Einsatzkräfte vor banden die Gefahrstoffe und luden die Batterien in einen Ersatzcontainer. Im Anschluss wurden das Gefahrgut an den Ursprungsort ins benachbarte NRW gebracht. In der Zugmaschine befanden sich rund 10 Tonnen Altbatterien, die bei dem Unfall nicht in Mitleidenschaft gezogen wurden. Zum Einsatz kamen die Feuerwehren aus Adorf, Diemelsee und Bad Arolsen mit insgesamt 50 Einsatzkräften.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © 2016 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.