a7 unfall 07122016
Dieser Artikel ist unter der ID: 7320 in unserem System gelistet.

Massenunfall auf A7 mit mehreren LKW und PKW

Dieser Artikel wurde 167.607 mal gelesen.

Kassel – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochnachmittag gegen 17.36 Uhr zwischen den Anschlussstellen Kassel Nord und Hann. Münden Lutterberg. Nach ersten Informationen der Polizei waren insgesamt drei Sattelzüge an dem Unfall beteiligt.

Ein 33-Jahre alter Mann aus Niestetal befuhr gegen 17:35 Uhr mit seinem schwarzen Mazda den Beschleunigungsstreifen und wollte auf die BAB 7 auffahren. Zeitgleich befuhren drei Sattelzüge hintereinander den rechten Fahrstreifen der dreispurigen BAB ebenfalls in Richtung Norden. Am Ende des Beschleunigungsstreifen wechselte der Mazda-Fahrer den Fahrstreifen nach links, übersah dabei den neben ihm fahrenden Sattelzug und stieß gegen bzw. streifte den seitlichen Unterfahrschutz der Sattelzugmaschine. Durch diesen Anstoß kam der Mazda ins Schleudern, drehte sich und stieß mit der Fahrzeugfront gegen die rechtsseitige Schutzplanke. Anschließend kam er quer zur Fahrbahn auf den hier beginnenden Seitenstreifen zum Endstand. Der 49-jährige Fahrer konnte seinen Sattelzug ca. 150 m weiter auf dem Seitenstreifen zum Stehen bringen. Der zweite Sattelzug leitet eine Notbremsung ein und konnte sein Fahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen in Höhe des verunfallten Mazda rechtzeitig stoppen. Der Fahrer vom nun nachfolgenden dritten Sattelzug, ein 52-jähriger Bulgare, leitete ebenfalls eine Notbremsung ein und wollte gleichzeitig nach links ausweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Bei diesem Anstoß wurden beide Sattelzüge stark beschädigt, das Führerhaus vom dritten Sattelzug wurde total zerstört. Die jetzt auf dem mittleren und linken Fahrstreifen nachfolgenden PKW-Fahrer, ein 26 Jahre alter BMW-Fahrer und ein 61-jähriger Fahrer eines Toyota, überfuhren Wrackteile auf der Fahrbahn und beschädigten hierbei ihre Fahrzeuge. Der 33-jährige Mazda-Fahrer und der 52-jährige Bulgare konnten sich jeweils leicht verletzt aus ihren Fahrzeugen befreien, der 33-Jährige wurde vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus verbracht. Auch der LKW-Fahrer vom zweiten Sattelzug, ein 46 Jahre alter Mann aus der Ukraine, auf den der Bulgare aufgefahren war, zog sich bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen zu. Gegen 200.00 Uhr konnten alle Fahrspuren wieder für den Verkehr frei gegeben werden.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © 2016 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.