fuldabrueck unfall 31102016
Dieser Artikel ist unter der ID: 7277 in unserem System gelistet.

Fußgänger vom PKW erfasst und schwer verletzt – Uneinsichtiger Autofahrer an der Vollsperrung

Dieser Artikel wurde 76.374 mal gelesen.

Fuldabrück – Am Montagnachmittag gegen 15 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen  den Fuldabrücker Ortsteilen Dennhausen und Dörnhagen. Ein 47 Jahre alter Autofahrer befuhr mit seinem Wagen die K16  zwischen Dennhausen und Dörnhagen.

Unmittelbar hinter der Ortsausfahrt Dennhausen trat plötzlich und unvermittelt eine 61 Jahre alte Frau aus Fuldabrück von einem Fußweg auf die Kreisstraße. Dort erfasst sie der Pkw. Die Frau zog sich schwere Kopfverletzungen zu und wurde nach einer ärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle in ein Krankenhaus eingeliefert.   Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist aktuell noch nicht bekannt. Um die genaue Ursache feststellen zu können wurde ein Gutachter wurde in die Ermittlungen einbezogen. Für die Unfallaufnahme musste die Kreisstraße von 16.30 Uhr bis 17.15 Uhr voll gesperrt werden. 

Uneinsichtiger Autofahrer 

Nach dem die Kreisstraße für die Arbeiten des Gutachters erneut voll gesperrt wurde, umfuhr ein Autofahrer die Absperrung, kam nahe der Unfallstelle aus einem Feldweg und stellte sich mitten in die Unfallstelle. Obwohl man eindeutig die Unfallaufnahme sah, war keine Einsicht von Seiten des Autofahrers zu erkennen. Mehrmals musste die Polizei und der Gutachter den Mann auf die Vollsperrung und das mögliche verwischen von Unfallspuren hinweisen. Seine Antwort war jedoch eindeutig: „Es wäre Rassistisch“ und “ man behandelt ihn wie einen Menschen 2. Klasse“ rief der Autofahrer den Polizisten hinterher.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2016 by Hessennews TV
{joomplucat:1000949 limit=40|columns=4}

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.