beverungen brand 19082016
Dieser Artikel ist unter der ID: 7204 in unserem System gelistet.

Höxter: Feuer drohte auf Stadthalle überzugreifen – Brandstiftung?

Dieser Artikel wurde 75.285 mal gelesen.

Beverungen (NRW) – Der Brand einer ehemaligen Hausmeisterwohnung an der Stadthalle in Beverungen wurde der Polizei am Freitag gegen 13:40 Uhr, gemeldet. Zeugen hatten zu diesem Zeitpunkt gesehen, dass Flammen aus dem Fenster der Wohnung, die sich rechtsseitig neben dem Haupteingang zur Halle befindet, schlugen. Beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr stand die Wohnung in Flammen.

Die Feuerwehr konnte durch ihr schnelles Eingreifen verhindern, dass das Feuer auf die Stadthalle selbst übergriff. Diese wurde jedoch gelüftet, da Rauch in die Räume gezogen war. Das Foyer und der Saal Bever müssen zunächst wegen des Rauches gesperrt bleiben. Gegen 16:30 Uhr konnte die Feuerwehr die Löscharbeiten beenden. Bis dahin musste abgeklärt werden, ob sich noch Glutnester in der Zwischendecke befanden, die dann auf die Stadthalle hätten übergreifen können. Zunächst stand nicht fest, ob sich noch Personen in der Wohnung befanden. Daher suchte die Feuerwehr diese unter Atemschutz ab. Es befand sich jedoch niemand in der Wohnung. Für die Polizei ergab sich der Verdacht einer schweren Brandstiftung. Dieser richtete sich gegen den derzeitigen Bewohner, einen 28-Jährigen, der von der Stadt in der Wohnung untergebracht war. Er konnte mit Unterstützung von Einsatzkräften der Polizei Holzminden in Lauenförde vorläufig festgenommen werden. Die Ermittlungen und Vernehmungen dauern derzeit noch an. Die Schadenshöhe kann noch nicht genau beziffert werden, sie wird aber mehrere Zehntausend Euro betragen. 

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © 2016 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.