pol 001
Dieser Artikel ist unter der ID: 6598 in unserem System gelistet.

Fahrer kommt bei illegalen Autorennen ums Leben

Dieser Artikel wurde 42.202 mal gelesen.

Fulda – Gegen 22:25 Uhr, ereignete sich im Stadtgebiet von Fulda am Mittwochabend ein schwerer Verkehrsunfall. Auf der vierspurigen Straße, jede Fahrtrichtung zwei Fahrstreifen, fuhren stadtauswärts nebeneinander zwei hoch motorisierte Pkw. Ein Audi R8 und ein Mercedes AMG. In Höhe der Dientzenhoferstraße kam es zu einer seitlichen Berührung zwischen den beiden Autos.

Hierdurch geriet, der 32-jährige Fahrer des Audi R8 ins Schleudern. Sein Auto rutschte über den Gehweg und prallte dort gegen eine Betontreppe eines Hauses. Dabei wurde der Pkw auf die Fahrbahn zurück geschleudert. Der 32-jährige Fahrer aus Lauterbach und seine 19-jährige Mitfahrerin aus Hünfeld wurden aus dem Auto geschleudert und blieben beide schwerverletzt auf der Fahrbahn liegen. Sie wurden in das Klinikum nach Fulda eingeliefert. Kurz danach erlag der 32-jährige seinen schweren Verletzungen. Der 31-jährige Fahrer, welcher auf der linken Fahrspur fuhr, fuhr zunächst weiter, kehrte dann aber sehr schnell wieder zur Unfallstelle zurück. Durch umher fliegende Fahrzeugteile des verunfallten Pkw wurden zwei entgegenkommende Fahrzeuge beschädigt. Zur Klärung der Unfallursache hat die Staatsanwaltschaft Fulda einen Kfz-Sachverständigen eingeschaltet. In der Zeit zwischen 23:30 Uhr und 3 Uhr, kam es vor dem Klinikum Fulda um eine Ansammlung von rund 150 Personen. Dabei handelt es sich um Angehörige und Bekannte der 19-jährigen. Die Menschen waren in einer emotional aufgewühlten Stimmung. Mehrere Funkstreifen verhinderten eine Störung des Klinikbetriebes.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Symbolfoto: © 2015 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.