hessen polizei096
Dieser Artikel ist unter der ID: 888 in unserem System gelistet.

Blitzeinbruch in Juweliergeschäft

Dieser Artikel wurde 4.090 mal gelesen.

Wiesbaden – Um 4 Uhr morgens wurden die Anwohner in der Wilhelmstrasse mit einem lauten Knall geweckt. Als sie nachsahen, erkannten sie einen roten 5er BMW älteren Baujahrs der in das Schaufenster eines Juweliergeschäfts gefahren war.

Die Unbekannten Einbrecher schlugen die Vitrinen ein und entwendeten Schmuck im Wert von mehreren 10.000 Euro. Noch während der Tat bog eine Streifenwagenbesatzung der Wiesbadener Polizei in die Wilhelmstraße ein und konnten noch beobachten, wie zwei Männer in einem roten BMW 850 i vom Tatort flüchteten. Wie sich nach den ersten Ermittlungen ergab, stand dieses Fahrzeug bereits als gestohlen in der Fahndungsliste. Die Täter flüchteten mit hoher Geschwindigkeit über die Wilhelmstraße und bogen von dort nach rechts in die Sonnenberger Straße ab. Dabei wurde das Fluchtfahrzeug von dem Streifenwagen mit Sondersignalen verfolgt. Die Täter fuhren anschließend nach links in die „Leberbergstrasse“ und von dort in die „Schöne Aussicht“. Aufgrund der deutlich benachteiligten Motorisierung des Streifenwagens verloren die Beamten den Wagen schließlich aus den Augen. Eine umfangreiche Fahndung nach den flüchtenden Tätern verlief erfolglos. Zeugen der Tat beschrieben die Einbrecher als sportliche Typen mit dunkler Bekleidung. Einer der Männer sei etwa 1,75 Meter, der andere etwa 1,85 Meter groß. Einer der Täter hatte eine dunkle Hautfarbe. Die beiden Unbekannten trugen schwarze Handschuhe und waren mit weißen Staubmasken vermummt. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Bild: (c) Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.