Dieser Artikel ist unter der ID: 1195 in unserem System gelistet.

Reisebus auf der A7 ausgebrannt

Dieser Artikel wurde 8.535 mal gelesen.

Guxhagen/Melsungen – Gegen 0:50 Uhr am Sonntag früh brannte ein schwedischer Doppeldecker Reisebus zwischen den Anschlussstellen Guxhagen und Melsungen komplett aus. Nach Angaben der Polizei viel im Bus plötzlich die komplette Elektronik aus und der Busfahrer hielt auf dem Standstreifen an.

Kurz darauf fing der Bus im Bereich des Motorraums an zu brennen. Alle 51 Schüler aus Stockholm sowie zwei Busfahrer konnten den Bus unverletzt verlassen. Über eine Stunde war die Feuerwehr damit beschäftigt den Brand unter Kontrolle zu bringen. Auf Grund der Abmaße des Busses kam sogar eine Drehleiter zum Einsatz. Die Autobahn war bis ca. 3.30 Uhr voll gesperrt. Die Reisenden wurden von einer Sonder Einsatz Gruppe des DRK betreut und im Pendelverkehr zum Rasthof Hasselberg gebracht, wo Sie in reservierte Hotelzimmer untergebracht wurden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf rund 150.000 Euro geschätzt.

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.