logo app hn

 

pace

medien login

Vor einem Jahr

 wird überprüft von der Initiative-S

Kategorie: Archiv 2016

Mit Waffe in Kiosk - Rap-Video Dreh löst Polizeieinsatz aus


Benutzerbewertung: 0 / 5

Wir freuen über Ihre Ihre Bewertung dieses Beitrages. Ihr Hessennews TV Team
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.
fShare
0

pol 010Kassel - Am Dienstagabend gegen 18:30 Uhr wurde ein Autofahrer an der Weserspitze auf einen Mann aufmerksam, der eine Schusswaffe in der Hand hielt, diese wegsteckte und anschließend einen Kiosk betrat. Er teilte seine Beobachtungen gleich darauf über den Notruf 110 der Polizei mit.

Sofort entsandten die Beamten der Leitstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen mehrere Streifen zum Ort des Geschehens, da eine schwere Straftat oder eine akute Gefahrenlage zu befürchten waren. Nachdem die erste Aufklärung der eingetroffenen Streifen dort keine weiteren Hinweise auf den offenbar bewaffneten Mann ergaben, betraten die Beamten schlagartig den besagten Kiosk, um nötigenfalls Schlimmeres verhindern zu können. Beim Betreten des Kiosks mussten die Beamten noch davon ausgehen, gleich auf einen mit einer Schusswaffe bewaffneten Täter zu treffen. Sie trafen dort dann aber lediglich auf den Inhaber und zwei völlig unbeteiligte Kunden. Von dem bewaffneten Mann fehlte mittlerweile jede Spur. Um Licht ins Dunkle zu bringen, befragten die Beamten sofort den Kioskbesitzer. Dabei konnten sie in Erfahrung bringen, dass es nicht zu einem Raubüberfall mit Schusswaffe gekommen war.

Es handelte sich vielmehr um ein "Rap-Video", das dort von Freunden eines Angehörigen gedreht worden war. Dabei sollen mehrere Personen für das Video mit einer Waffe einen Raubüberfall auf den Kiosk "gespielt" haben. Dadurch hatten sie allerdings auch leichtsinnig den Polizeieinsatz ausgelöst und für erhebliches Unbehagen bei dem Autofahrer gesorgt. Die weiteren Ermittlungen zu den einzelnen am Videodreh beteiligten Personen und der dabei verwendeten Waffe sowie damit einhergehender möglicher waffenrechtlicher Verstöße dauern an. Die Verursacher erwartet nun zudem eine Kostenrechnung von mehreren hundert Euro für den unnötig herbeigeführten Polizeieinsatz, bei dem vier Streifen der Kasseler Polizei eingesetzt waren.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © 2016 by Hessennews TV


Hessennews freut sich über einen Kommentar von Ihnen.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Hessennews bei Facebook

Zufallsbilder Dezember 2017

Zierenberg Unfall 2 12122017 Wiesbaden Unfall 21122017 Eschwege Unfall B27 08122017004 Kassel A44 Baustelle 2 15122017 Eschwege Unfall B27 08122017006 Kassel A44 Baustelle 1 15122017 Felsberg Brand 04122017 Tannenbaum Friedberg 21122017 Baunatal Brand 02122017 Loelbach Unfall 2 05122017 Niestetal Unfall K4 03122017 013 Zierenberg Unfall 1 12122017 Kassel Lkw Unfall 01122017 Niestetal Unfall K4 03122017 008 Kassel Reizgas 16122017 Baunatal Unfall 11122017 Niestetal Unfall K4 03122017 001 Loelbach Unfall 1 05122017 Liebenau Brand 10122017

Unsere Partner Seite

brand feuer

Verkehrsmeldungen Hessen

So erreichen Sie unsere Redaktion

  • Hessennews TV e.k.
    Inhaber: Mike Michael Heideck

    Schützeberger Strasse 30
    34466 Wolfhagen
  • 05692 338 130-1
  • 05692 338 130-2

Pressemeldungen senden Sie bitte ausschließlich an:


So finden Sie uns

Hessennews Interaktiv

whatsapp

 

app

Zur Reichweitemessung setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden

Weitere Infos

Ich stimme zu