Geniality Druck und Design

Wi: Unwetter in der Nacht über der Hauptstadt- Hessennews TV | 2019

Zur Reichweitenmessung setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden.

Weitere Infos und die Datenschutzerklärung finden Sie Hier

Ich stimme zu

 

Rückblick 2018

Trendelburg - Am Samstag gegen 15:40 Uhr ereignete sich auf der K 67 zwischen Trendelburg und ...
Wolfhagen/Gottsbüren: Bis zu drei Zentimeter groß waren die Hagelkörner die am Sonntagnachmittag ...
Kategorie: Westhessen

News ID: HN-7639/4500 Wi: Unwetter in der Nacht über der Hauptstadt
Geniality Druck und Design

Wi: Unwetter in der Nacht über der Hauptstadt

Dieser Bericht wurde erstellt am: Dienstag den 01. August 2017 um 19.33 Uhr
Dienstag den 01. August 2017 um 19.36 Uhr


Wenn Dir der Bericht gefällt, dann teile ihn doch mit Deinen Freunden

0
0
0
s2smodern

Wiesbaden - In der Nacht auf Dienstag haben schwere Gewitter und heftiger Sturm große Schäden in Wiesbaden verursacht. Zahlreiche Bäume sind umgestürzt. Erst nach und nach zeigt sich das ganze Ausmaß des heftigen Sturms – nicht nur in den Straßen der Stadt, sondern auch in den Freizeit- und Grünanlagen, in den Parks und im Stadtwald. „Ich bin froh, dass niemand zu Schaden gekommen ist“, betont der für das Grünflächenamt zuständige Dezernent Andreas Kowol. In erster Linie gehe es jetzt darum, die Verkehrssicherheit wiederherzustellen.

Alle betroffenen Bäume und Flächen, die nicht unmittelbar abgearbeitet werden können, bleiben vorübergehend abgesperrt. Besonders betroffen sind der Innenstadtbereich rund um die Brita-Arena, die Reisinger-Anlagen und der Ortsbezirk Biebrich. Das Stadtgebiet wurde in Sonderkontrollbezirke aufgeteilt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Grünflächenamtes sind überall in der Stadt im Einsatz, räumen auf und prüfen, ob beschädigte Bäume erhalten werden können oder gefällt werden müssen.

Wolf im Tierpark wohl vom Baum erschlagen

Im Tierpark sind zahlreiche Bäume umgestürzt und haben etliche Gehege beschädigt, unter anderem das Wisent-, das Hirsch-, das Wildschwein, das Luchs- und das Bärengehege. Im Wildschwein- und im Bärengehege hat der Sturm eine Schneise geschlagen – Bäume sind im Domino-Effekt umgestürzt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehen davon aus, dass sich alle Tiere im Park befinden, prüfen aber dennoch sehr genau, ob Tiere entwichen sind. Die drei Bären sind sicher im Bärenhaus. Einer der beiden Wölfe ist gestorben, er wurde höchstwahrscheinlich von einem umstürzenden Baum getötet. Bei den Aufräumarbeiten bekommt das Team der Fasanerie Unterstützung durch die ELW (Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden) – Mitarbeiter sind mit zwei Unimogs mit Seilwinde vor Ort.

Sturmschäden auf einigen Friedhöfen:

Auch auf den Friedhöfen in Biebrich, Dotzheim und Naurod sowie auf dem Nordfriedhof hat der Sturm Spuren hinterlassen. Auch wenn die genannten Friedhöfe bis auf weiteres geschlossen sind, werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Grünflächenamtes alles tun, damit bereits angemeldete Beisetzungen wie geplant stattfinden können. Rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes für Grünflächen, Landwirtschaft und Forsten sind gemeinsam mit externen Baumpflegefirmen und sechs Hubsteigern im gesamten Stadtgebiet im Einsatz, um schnellstmöglich für Verkehrssicherheit zu sorgen. Durch Sonderkontrollen des Baumbestandes werden aktuell alle Schäden erfasst. In etlichen Baumkronen hängen noch Äste, die Baum für Baum entfernt werden müssen. „Die sturmerprobten Fachleute aus allen Bereichen des Grünflächenamts arbeiten Hand in Hand, so dass wir die Aufräumarbeiten zügig abwickeln können. Unser Dank gilt neben den ELW auch der Feuerwehr für die gute und reibungslose Zusammenarbeit“, sagt Markus Patsch, kommissarischer Leiter des Grünflächenamts. Es werde jedoch etliche Zeit dauern, bis die immensen Schäden alle beseitigt seien.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © Nils A. Geise / HessennewsTV
Text: Quelle Feuerwehr WIesbaden

  • wiesbaden_unwetter_01082017043
  • wiesbaden_unwetter_01082017045
  • wiesbaden_unwetter_01082017019
  • wiesbaden_unwetter_01082017046
Geniality Druck und Design

Zufallsbilder Dezember 2018

SAM 2326 Baunatal Nach Unfall 18122018 Sontra Brand 06122018 Hoeringhausen Brand 24122018 Emstal Gift Hund 13122018 Kassel Balkonbrand 17122018 Kassel Unfall 04122018 Baunatal Kennzeichen 20122018 Luetersheim Nach Brand 06122018 Luetersheim Brand 13122018 Mittelhessen Unfall 28122018 Kassel Beleuchtung 09122018 Fritzlar Unfall 09122018 Kassel Unfall 28122018 Kassel Streik 10122018 Edermuende Unfall A49 22122018 Altenhasungen Unfall 05122018 Ungedanken Unfall B253 13122018 Wickenrode Unfallflucht 05122018 Symbolbild Tunnel 28122018 Kassel Unfall 25122018 Frankfurt Polizeihund 28122018 Kassel A44 Bruecke 28122018 Kassel Silvester 27122018 Rambazotti Wellerode Brand 0212018

Hessennews Social Media

facebook clean top

Unsere Partner Seiten


So finden Sie uns

google maps set

So erreichen Sie uns

Hessennews TV e.K.
Inhaber: Mike Michael Heideck
Schützeberger Strasse 30
34466 Wolfhagen
05692 338 130-1
05692 338 130-2

Pressemeldungen senden Sie bitte ausschließlich an:

Hessennews Interaktiv

whatsapp

Hessennews Fan Artikel

 

| Hessennews TV - News Portal | Schützeberger Strasse 30 | 34466 Wolfhagen | Telefon: 05692 338 130-1 | Fax: 05692 338 130-2 |
Verwaltung und Technik 7to-Media