Der Bericht wurde von 26509 Besuchern gelesen.

Frankfurt - Ein kurzes aber heftiges Unwetter sorgte am Dienstag ab 17:45 Uhr für zahlreiche Einsätze für die Feuerwehr Frankfurt am Main. Hauptsächlich in den nord-westlichen Stadtteilen kam es zu Starkregen und Wind. Daraus resultierend liefen Keller voller Wasser, knickten Bäume und Äste ab und wurden Gebäude und Fahrzeuge beschädigt. Glücklicherweise kam es durch das Unwetter zu keinen Personenschäden. Die Feuerwehr musste zu über 350 unwetterbedingten Einsätzen ausrücken.

Weiterlesen: Über 350 Einsätze nach Unwetter in Frankfurt