Zur Reichweitenmessung setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden.

Weitere Infos und die Datenschutzerklärung finden Sie Hier

Ich stimme zu

 

 

Rückblick

Bad Hersfeld - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagmittag gegen 13.30 Uhr auf der ...
Wolfhagen - Gegen 18.20 Uhr wurde die Feuerwehr Wolfhagen zu einem Kleinbrand auf die B450 gerufen. ...
Kategorie: Südhessen

News ID: HN-8906/4500 Corona-Soforthilfe: Betrüger stellte fünf Anträge - Festnahme im Rhein-Main-Gebiet

Corona-Soforthilfe: Betrüger stellte fünf Anträge - Festnahme im Rhein-Main-Gebiet

Dieser Bericht wurde erstellt am: Dienstag den 29. September 2020 um 11.50 Uhr
Dienstag den 29. September 2020 um 11.50 Uhr


Wenn Dir der Bericht gefällt, dann teile ihn doch mit Deinen Freunden

Frankfurt - In einem gemeinsamen Ermittlungskomplex im Zusammenhang mit Anträgen auf Auszahlung von sogenannten Corona-Soforthilfen, haben Beamte des Hessischen Landeskriminalamtes, der Polizeipräsidien Frankfurt, Südosthessen und Südhessen sowie des Hessischen Bereitschaftspolizeipräsidiums am Dienstag in Egelsbach einen 46-jährigen Beschuldigten wegen des dringenden Verdachts des gewerbsmäßigen vollendeten und versuchten Betruges aufgrund eines Haftbefehls des Amtsgerichts Frankfurt festgenommen.

Zudem durchsuchten Polizeibeamte an sechs Orten im Rhein-Main-Gebiet insgesamt sieben Objekte, darunter die Wohn- und Geschäftsräume des dringend Tatverdächtigen und eines weiteren 44-jährigen Beschuldigten.

Die Beschuldigten stehen im Verdacht, gemeinschaftlich handelnd in der Zeit von April bis Mai 2020 insgesamt fünf Anträge auf Auszahlung sogenannter Corona-Soforthilfen über das Onlineportal des Regierungspräsidiums Kassel gestellt zu haben. Der 46-jährige Tatverdächtige soll hierbei in vier Fällen unter Nutzung von gefälschten Personaldokumenten seine wahre Identität verschleiert und eine wirtschaftliche Betätigung mehrerer Unternehmen vorgetäuscht haben. Zudem soll er unter Vorlage eines gefälschten Ausweises bereits im September 2019 ein Girokonto und im Januar 2020 ein Postfach eingerichtet haben.

Zur Begründung der Anträge auf Auszahlung soll der 46-jährige Tatverdächtige eine geschäftliche Tätigkeit mehrerer Unternehmen, insbesondere im Bereich des Handels mit Konsumgütern, Textilien und Software, sowie pandemiebedingte wirtschaftliche Ausfälle bewusst wahrheitswidrig angegeben haben. Bei den Unternehmen soll es sich um zuvor vom Beschuldigten - unter Nutzung falscher Identitäten - eingerichtete Gesellschaften gehandelt haben. Der 44-jährige Mitbeschuldigte soll dem Hauptbeschuldigten Bankverbindungen sowie zuvor verfälschte Dokumente zur Antragsbegründung zur Verfügung gestellt und in einem Fall ebenfalls unter Verschleierung seiner Identität und Vortäuschung einer wirtschaftlichen Betätigung die Auszahlung einer "Corona-Soforthilfe" beantragt haben.

10.000 Euro wurden ausgezahlt

Lediglich in einem Fall konnten die Beschuldigten die beantragten Soforthilfen in Höhe von 10.000 EUR erlangen. In einem weiteren Fall sperrte das Kreditinstitut das Bankkonto, auf das die Soforthilfe in Höhe von 10.000 EUR zunächst ausgezahlt worden war. In drei weiteren Fällen kam es zu keiner Auszahlung. Bei der Durchsuchung der Räumlichkeiten der Beschuldigten konnte umfangreiches Beweismaterial sowie Bargeld in Höhe von 3.000 Euro sichergestellt werden. Der aufgrund des Haftbefehls vorläufig festgenommene 46-jährige Beschuldigte wird noch am heutigen Dienstag dem Haftrichter des Amtsgerichts Frankfurt vorgeführt werden.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Symbolfoto: © 2020 by Hessennews TV

Print in Germany

 

 

Zufallsbilder Januar 2020

Morschen Unfall B83 06012020004 BeteiligterBaukranamNachbargleis Iederelsungen Brand 01012020007 Zierenberg Brand 10012020 Kassel Unfall A7 07012020 Fritzlar Unfall 3001202001 Waltersbrueck Brand 23012020 Fritzlar Unfall 3001202002 Kassel Unfall 07012020 Frankfurt Brand 18012020 Dorfitter Brand 16012020003 Trubenhausen Brand 23012020021 Oberbeisheim Unfall 05012020 Grossropperhausen Unfall 18012020 Bienenvolk 1 Herborn Unfall 13012020001 Mardorf Unfall 220120201 Viesebeck Blumenstrasse 21052018 Zierenberg Brand 10012020005 Allendorf Einsatz 06012020 Viesebeck Sanierung 270120202 Fuldatal Brand 29012020 Eichenberg Unfall 23012020 Viesebeck Sanierung 270120201 Waldkappel Unfall 1 08102020 Wega Unfall 16012020 Fuldatal Brand 29012020046 Zwesten Unfall 18012020 Kassel Polizeieinsatz 31012020 Niederurff Unfall 21012020005 Geismar Unfall 300120201 Pferdefhrerschein Waldkappel Unfall 2 08102020 Bromskirchen Brand 18012020 Kirchheim Sek Einsatz 07012020 Wabern Unfall 06012020 Ederbringhausen Unfall 28012020002 Kassel Schule Brand 10012020

Hessennews Social Media

facebook clean top

Unsere Partner Seiten

So finden Sie uns

google maps set

So erreichen Sie uns

Hessennews TV
Inhaber: Mike Heideck
Berliner Strasse 26
34471 Volkmarsen
05692 338 130-1
05692 338 130-2
Email: Anfrage stellen
Pressemeldungen bitte nur an: 

Hessennews Interaktiv

whatsapp

Hessennews Fan Artikel

 

| Hessennews TV - News Portal | Berliner Strasse 26 | 34471 Volkmarsen | Telefon: 05692 338 130-1 | Fax: 05692 338 130-2 |
Verwaltung und Technik 7to-Media