Zur Reichweitenmessung setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden.

Weitere Infos und die Datenschutzerklärung finden Sie Hier

Ich stimme zu

 

 

Rückblick

Reinhardshausen - Aus bislang ungeklärten Umständen krachte am späten Dienstagabend nahe ...
Kaufungen - Einem Lkw-Fahrer ist es zu verdanken, dass die gefährliche Alkoholfahrt eines ...
Kategorie: Archiv 2017

News ID: HN-7540/4500 Waldkappel: Eisenstangen im Blumenbeet sollten Hunde fernhalten

Waldkappel: Eisenstangen im Blumenbeet sollten Hunde fernhalten

Dieser Bericht wurde erstellt am: Donnerstag den 18. Mai 2017 um 17.50 Uhr
Samstag den 10. Februar 2018 um 21.29 Uhr


Wenn Dir der Bericht gefällt, dann teile ihn doch mit Deinen Freunden

Waldkappel - Was im nordhessischen Waldkappel bis vergangenen Dienstag gegen Hundebesitzer und ihre Vierbeiner vor sich ging, darüber kann man nur mit dem Kopf schütteln. Zunächst Unbekannte griffen in dem kleinen Städtchen im Werra Meißner Kreis eigenständig zu radikalen Mitteln gegen Hundehinterlassenschaften. In mindesten einem Fall fand man in einer bepflanzen Baumscheibe gleich 15 in die Erde eingelassene und zum Teil durch Blumen verdeckte Eisenstangen, dessen scharfe Spitze nach oben gerichtet war.

Erst durch die Recherchen von Hessennews.TV kam heraus, dass diese Stangen direkt gegen Tiere gerichtet waren. Bürgermeister Reiner Adam ist verärgert das sich die Bürger nicht sofort an Ihn gewand haben. Dann hätten wir natürlich sofort reagiert, denn Eisenstangen in einem Blumenbeet geht überhaupt nicht. Natürlich befinden sich die Eisenstangen direkt am Rathaus Parkplatz, jedoch durch die Rostfarbe der Stangen sind sie nur schlecht zu erkennen und wohl übersehen worden, so der Bürgermeister. Nach Ansicht einiger Einwohner lassen Waldkappels Hundebesitzer ihre treuen Wegbegleiter gerne mal ihr Geschäft in den hübsch dekorierten Beeten verrichten. Unangenehm wird es dann natürlich für die Blumenpfleger, wenn die Hinterlassenschaften der Vierbeiner durch ihre Besitzer nicht entfernt werden. Die ehrenamtlichen Pfleger sind genervt und wenden sich an die Stadt. Hier reagiert man sofort und lässt die besagten Schilder für die Beete drucken und aufstellen. Leider führt auch diese Maßnahme nicht zu gewünschten Erfolg, was die Rentnerin Frau B. zu einer völlig unüberlegten Handlung führt. In einer Nacht und Nebelaktion steckt sie die Eisenstangen in das Beet vor dem Rathaus und hofft so, die Tiere daran zu hindern hier Ihr Geschäft zu verrichten.

Die Frau stellt sich auch einem Interview, zeigt jedoch keinerlei Einsicht. Verständnis könnte man zeigen, bedenkt man, dass die Blumenbeete in ehrenamtlicher Tätigkeit und teils sogar aus eigenen, auch finanziellen Mitteln, hergerichtet werden. Ob das aber diese radikale Maßnahme rechtfertigt, wir glauben eher nicht. Nicht auszudenken, wenn hier ein Mensch stürzt und sich an den spitzen Stangen verletzt. Fakt ist jedoch, dass es seit der Beschilderung durch den Magistrat bereits besser geworden ist. Auch Waldkappels Tierliebhaber zeigen sich über diese radikale Maßnahme sehr verärgert und können den Frust mancher Menschen nicht verstehen. Hundebesitzerin Manuela Konrad versicherte, „wir haben immer Tüten dabei, um die Hinterlassenschaften unserer Hunde zu entfernen“, was und auch der Bürgermeister im Interview bestätigte. Erklärungen warum es dennoch manchem Herrchen egal ist, sucht man im Rathaus vergebens. Glücklicherweise seien es aber nur wenige die sich nicht daran hielten. Über die Gefahr, welche von den Stangen ausgingen, war sich die Bewohnerin sicher nicht im Klaren. Die Mitarbeiter im Rathaus indes schon. In einer völlig unkomplizierten und spontanen Aktion wurden die Eisenstangen durch den innendienstlichen Vertreter des Rathaus-Chefs unverzüglich und restlos entfernt. Damit können Hunde und ihre Herrchen wieder gefahrlos ihre Runden durch das kleine Uhlenfänger-Städtchen drehen. In Zukunft natürlich nur noch mit Tütchen.

Zu diesem Beitrag steht Bild- und Videomaterial zur Verfügung welches hier erworben werden kann.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2017 by Hessennews TV

  • blumenbeet_2_20170518_1284710660
  • blumenbeet_4_20170518_1584892179
  • blumenbeet_1_20170518_1258232437
  • blumenbeet_7_20170518_2035596090

Print in Germany

 

 

Zufallsbilder Januar 2020

Fuldatal Brand 29012020046 Herborn Unfall 13012020001 Kassel Unfall 07012020 Allendorf Einsatz 06012020 Zierenberg Brand 10012020005 Waldkappel Unfall 2 08102020 Pferdefhrerschein Kassel Schule Brand 10012020 Dorfitter Brand 16012020003 Fuldatal Brand 29012020 Ederbringhausen Unfall 28012020002 Iederelsungen Brand 01012020007 Oberbeisheim Unfall 05012020 Morschen Unfall B83 06012020004 Eichenberg Unfall 23012020 Kassel Unfall A7 07012020 Trubenhausen Brand 23012020021 Zierenberg Brand 10012020 Zwesten Unfall 18012020 Bromskirchen Brand 18012020 Fritzlar Unfall 3001202001 Mardorf Unfall 220120201 Bienenvolk 1 Kassel Polizeieinsatz 31012020 Grossropperhausen Unfall 18012020 Waltersbrueck Brand 23012020 Frankfurt Brand 18012020 Wega Unfall 16012020 Niederurff Unfall 21012020005 BeteiligterBaukranamNachbargleis Waldkappel Unfall 1 08102020 Viesebeck Blumenstrasse 21052018 Viesebeck Sanierung 270120201 Kirchheim Sek Einsatz 07012020 Wabern Unfall 06012020 Viesebeck Sanierung 270120202 Fritzlar Unfall 3001202002 Geismar Unfall 300120201

Hessennews Social Media

facebook clean top

Unsere Partner Seiten

So finden Sie uns

google maps set

So erreichen Sie uns

Hessennews TV
Inhaber: Mike Heideck
Berliner Strasse 26
34471 Volkmarsen
05692 338 130-1
05692 338 130-2
Email: Anfrage stellen
Pressemeldungen bitte nur an: 

Hessennews Interaktiv

whatsapp

Hessennews Fan Artikel

 

| Hessennews TV - News Portal | Berliner Strasse 26 | 34471 Volkmarsen | Telefon: 05692 338 130-1 | Fax: 05692 338 130-2 |
Verwaltung und Technik 7to-Media