Der Bericht wurde von 13795 Besuchern gelesen.

Gießen - Sehr ungewöhnlich war eine Sachbeschädigung, die am vergangenen Montag in der Bismarckstraße in Gießen angezeigt wurde. Offenbar war ein erheblich alkoholisierter Mann gegen 23.50 Uhr auf die Toilette gegangen und verrichtete dort sein Geschäft. Dabei setzte er sich nicht wie üblich auf die WC-Schüssel, sondern auf ein Waschbecken. Bei seiner Notdurft riss das Waschbecken aus der Wand. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

Weiterlesen: Gi: Waschbecken statt Toilette