Zur Reichweitenmessung setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden.

Weitere Infos und die Datenschutzerklärung finden Sie Hier

Ich stimme zu

 


Rückblick

Großalmerode - Am Sonntagnachmittag gegen 15.30 Uhr kam es in Epterode (Werra Meißner Kreis) zu ...
Kassel - Am Freitag wurde ein Rettungswagen zu einer vermeintlich hilflosen Person alarmiert. Als ...
Kategorie: Archiv 2018

News ID: HN-8022/4500 A49: Zwei Verletzte nach Unfall bei Gudensberg

A49: Zwei Verletzte nach Unfall bei Gudensberg

Dieser Bericht wurde erstellt am: Freitag den 21. September 2018 um 21.15 Uhr
Dienstag den 18. Dezember 2018 um 13.24 Uhr


Wenn Dir der Bericht gefällt, dann teile ihn doch mit Deinen Freunden

Gudensberg - Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen kam es am Freitagabend auf der A49 auf Höhe der Anschlussstelle Gudensberg. Ein 30 jähriger Mann aus Kassel wollte von Gudensberg kommend auf die A49 in Fahrtrichtung Kassel auffahren, als ihm vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit das Heck seines Fahrzeuges ausbrach. Der Mann verlor die Kontrolle und schleuderte mit seinem BMW quer über die Fahrbahnen.

Eine aus Richtung Fritzlar kommende Skodafahrerin konnte nicht mehr ausweichen und krachte dem BMW mit hoher Geschwindigkeit frontal in die Fahrerseite. Ein drittes Fahrzeug, welches hinter dem Skoda fuhr wurde ebenfalls in den Unfall verwickelt und fuhr über Trümmerteile. Der Unfallverursacher konnte sein Fahrzeug eigenständig und leichtverletzt verlassen. Er kam später in ein nahgelegenes Krankenhaus. Die Skodafahrerin wurde durch den Frontalaufprall schwer verletzt und kam in eine Kasseler Klinik. Drei Rettungswagenbesatzungen, zwei Notärzte, darunter ein Leitender Notarzt, kümmerten sich um die Verletzten. Die Feuerwehr Gudensberg nahm Betriebsmittel auf und sicherte zusätzlich die Unfallstelle ab. Hydraulische Geräte wurden nicht benötigt. An dem BMW und Skoda entstand jeweils Totalschaden in Höhe von insgesamt 12000 Euro. Die A49 war während der Rettungsmaßnahmen für eine dreiviertelstunde voll gesperrt. (mpu)

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © Mark Pudenz / HessennewsTV

  • gudensberg_unfall_A49_21092018005
  • gudensberg_unfall_A49_21092018007
  • gudensberg_unfall_A49_21092018010
  • gudensberg_unfall_A49_21092018018

Zufallsbilder Januar 2020

Ederbringhausen Unfall 28012020002 Niederurff Unfall 21012020005 Kirchheim Sek Einsatz 07012020 Kassel Schule Brand 10012020 Viesebeck Blumenstrasse 21052018 Morschen Unfall B83 06012020004 Trubenhausen Brand 23012020021 Geismar Unfall 300120201 Bienenvolk 1 Mardorf Unfall 220120201 Waldkappel Unfall 2 08102020 Frankfurt Brand 18012020 Viesebeck Sanierung 270120201 Kassel Polizeieinsatz 31012020 Iederelsungen Brand 01012020007 Wega Unfall 16012020 Herborn Unfall 13012020001 Fritzlar Unfall 3001202002 Dorfitter Brand 16012020003 Viesebeck Sanierung 270120202 Kassel Unfall 07012020 Zierenberg Brand 10012020 Bromskirchen Brand 18012020 Fuldatal Brand 29012020046 Zwesten Unfall 18012020 BeteiligterBaukranamNachbargleis Allendorf Einsatz 06012020 Pferdefhrerschein Waltersbrueck Brand 23012020 Eichenberg Unfall 23012020 Kassel Unfall A7 07012020 Wabern Unfall 06012020 Fuldatal Brand 29012020 Waldkappel Unfall 1 08102020 Fritzlar Unfall 3001202001 Zierenberg Brand 10012020005 Grossropperhausen Unfall 18012020 Oberbeisheim Unfall 05012020

Hessennews Social Media

facebook clean top

Unsere Partner Seiten

So finden Sie uns

google maps set

So erreichen Sie uns

Hessennews TV
Inhaber: Mike Heideck
Berliner Strasse 26
34471 Volkmarsen
05692 338 130-1
05692 338 130-2
Email: Anfrage stellen
Pressemeldungen bitte nur an: 

Hessennews Interaktiv

whatsapp

Hessennews Fan Artikel

 

| Hessennews TV - News Portal | Berliner Strasse 26 | 34471 Volkmarsen | Telefon: 05692 338 130-1 | Fax: 05692 338 130-2 |
Verwaltung und Technik 7to-Media