Geniality Druck und Design

Lidl ruft Amidala-Pralinen zurück - Salmonellen- Hessennews TV - Blaulicht Nachrichten aus Hessen | 2019

Zur Reichweitenmessung setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden.

Weitere Infos und die Datenschutzerklärung finden Sie Hier

Ich stimme zu

 


Rückblick 2018

Darmstadt - Am Mittwochvormittag stoppte vor dem Polizeipräsidium in der Klappacher Straße der 21 ...
Schwalm-Eder Kreis - Ein für den Laien recht ungewöhnliches Spektakel gab es am späten ...
Kategorie: Archiv 2014

Lidl ruft Amidala-Pralinen zurück - Salmonellen

Dieser Bericht wurde erstellt am: Mittwoch den 24. Dezember 2014 um 12.45 Uhr
Samstag den 01. April 2017 um 13.17 Uhr


Wenn Dir der Bericht gefällt, dann teile ihn doch mit Deinen Freunden

0
0
0
s2smodern

amidala warnung 24122014Der deutsche Hersteller Flämische Keksfabrik GmbH, Kempen, ruft aktuell das Produkt „Amidala, 200g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.07.2015 zurück. Im Rahmen von Eigenuntersuchungen wurden Salmonellen nachgewiesen. Salmonellen können Auslöser von Magen-/Darmerkrankungen (Salmonellose) sein.

Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Konsumenten den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren. Das betroffene Produkt „Amidala, 200g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.07.2015 des deutschen Herstellers Flämische Keksfabrik GmbH, Kempen, wurde bei Lidl Deutschland verkauft. Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort auf die Herstellerinformation reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Von dem Rückruf ist ausschließlich das Produkt „Amidala, 200g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.07.2015 des deutschen Herstellers Flämische Keksfabrik GmbH, Kempen, betroffen. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte, insbesondere weitere Produkte des deutschen Herstellers Flämische Keksfabrik GmbH, Kempen, sind von dem Rückruf nicht betroffen. Der deutsche Hersteller Flämische Keksfabrik GmbH, Kempen, entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © Flämische Keksfabrik GmbH

Geniality Druck und Design

Zufallsbilder Dezember 2018

Kassel A44 Bruecke 28122018 Kassel Streik 10122018 Kassel Beleuchtung 09122018 Altenhasungen Unfall 05122018 Kassel Unfall 25122018 Ungedanken Unfall B253 13122018 Baunatal Nach Unfall 18122018 Wellerode Brand 0212018 Luetersheim Nach Brand 06122018 Sontra Brand 06122018 Fritzlar Unfall 09122018 Wickenrode Unfallflucht 05122018 Symbolbild Tunnel 28122018 Kassel Unfall 04122018 Emstal Gift Hund 13122018 Kassel Silvester 27122018 Edermuende Unfall A49 22122018 SAM 2326 Luetersheim Brand 13122018 Kassel Unfall 28122018 Rambazotti Mittelhessen Unfall 28122018 Kassel Balkonbrand 17122018 Frankfurt Polizeihund 28122018 Baunatal Kennzeichen 20122018 Hoeringhausen Brand 24122018

Hessennews Social Media

facebook clean top

Unsere Partner Seiten


So finden Sie uns

google maps set

So erreichen Sie uns

Hessennews TV e.K.
Inhaber: Mike Michael Heideck
Schützeberger Strasse 30
34466 Wolfhagen
05692 338 130-1
05692 338 130-2

Pressemeldungen senden Sie bitte ausschließlich an:

Hessennews Interaktiv

whatsapp

Hessennews Fan Artikel

 

| Hessennews TV - News Portal | Schützeberger Strasse 30 | 34466 Wolfhagen | Telefon: 05692 338 130-1 | Fax: 05692 338 130-2 |
Verwaltung und Technik 7to-Media