Zur Reichweitenmessung setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden.

Weitere Infos und die Datenschutzerklärung finden Sie Hier

Ich stimme zu

 

 

Rückblick

Gilserberg - Ohne jegliche Fremdbeteiligung stürzte am Samstag ein Rollerfahrer auf der Kasseler ...
Lutterbeg - Auf der A 7 in Fahrtrichtung Süden ist es zwischen den Anschlussstellen Lutterberg und ...
Kategorie: Regional

News ID: HN-8685/4500 Ab Montag: Maskenpflicht in Frankfurt

Ab Montag: Maskenpflicht in Frankfurt

Dieser Bericht wurde erstellt am: Dienstag den 21. April 2020 um 11.52 Uhr
Dienstag den 21. April 2020 um 11.52 Uhr


Wenn Dir der Bericht gefällt, dann teile ihn doch mit Deinen Freunden

Frankfurt - Ab Montag gillt in Frankfurt eine Maskenpflicht. Gesundheitsdezernent Stefan Majer und Ober Bürgermeister Peter Feldmann appellieren an das Land und die Region, diesen Weg mitzugehen. „Wir müssen am kommenden Montag, wenn die ersten Kinder wieder in die Schule gehen, in Frankfurt einen obligatorischen Nasen- und Mundschutz im öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkaufen einführen." weiter hieß es: „Wir gehen davon aus, dass spätestens nächste Woche die Stadt wieder voller wird und wir deshalb um zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen nicht herumkommen.

Nach dem Lockdown haben wir jetzt erste Erfolge im Kampf gegen das Corona-Virus erzielt, dies dürfen wird jetzt nicht aufs Spiel setzen.“ So Peter Feldmann und Stefan Majer. Ein einfacher Mundschutz oder auch ein Schal sind ausreichend. Der Oberbürgermeister mahnt Geduld an. „Es gelten weiter das Abstandsgebot und die Hygieneregeln. Wir dürfen jetzt nicht nach den ersten Lockerungsmaßnahmen in unserer Aufmerksamkeit nachlassen. Der Mund- und Nasenschutz ist ein weiterer Schritt, um wieder ein Stück Normalität herzustellen. Andere Maßnahmen wie beispielsweise eine freiwillige Corona-App mit der Infektionsketten wieder unterbrochen werden können, sind in Zukunft sicherlich auch noch nötig. Falls das Land und die Kommunalen Verbände nicht bereit wären, diesem Weg zu folgen, erklärten die Vertreter der Stadt Frankfurt, dass sie notfalls im Interesse der Kunden des Einzelhandels, der Verkehrsteilnehmer und der Bevölkerung insgesamt, eigenständig handeln müssten. „Wir wollen alles dafür tun, dass die Infektionen weiter eingedämmt werden und damit eine nachhaltige Basis für künftige Lockerungen geschaffen wird“, erklärten Feldmann und Majer abschließend.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © Pixabay

Print in Germany

 

 

Zufallsbilder Januar 2020

Kirchheim Sek Einsatz 07012020 Kassel Unfall 07012020 Grossropperhausen Unfall 18012020 Allendorf Einsatz 06012020 Eichenberg Unfall 23012020 Fuldatal Brand 29012020046 Iederelsungen Brand 01012020007 Herborn Unfall 13012020001 Wega Unfall 16012020 Zierenberg Brand 10012020005 BeteiligterBaukranamNachbargleis Wabern Unfall 06012020 Waldkappel Unfall 2 08102020 Kassel Polizeieinsatz 31012020 Waldkappel Unfall 1 08102020 Zwesten Unfall 18012020 Bromskirchen Brand 18012020 Niederurff Unfall 21012020005 Viesebeck Sanierung 270120201 Mardorf Unfall 220120201 Morschen Unfall B83 06012020004 Dorfitter Brand 16012020003 Zierenberg Brand 10012020 Fuldatal Brand 29012020 Pferdefhrerschein Waltersbrueck Brand 23012020 Oberbeisheim Unfall 05012020 Kassel Schule Brand 10012020 Fritzlar Unfall 3001202002 Fritzlar Unfall 3001202001 Kassel Unfall A7 07012020 Geismar Unfall 300120201 Trubenhausen Brand 23012020021 Frankfurt Brand 18012020 Viesebeck Sanierung 270120202 Viesebeck Blumenstrasse 21052018 Ederbringhausen Unfall 28012020002 Bienenvolk 1

Hessennews Social Media

facebook clean top

Unsere Partner Seiten

So finden Sie uns

google maps set

So erreichen Sie uns

Hessennews TV
Inhaber: Mike Heideck
Berliner Strasse 26
34471 Volkmarsen
05692 338 130-1
05692 338 130-2
Email: Anfrage stellen
Pressemeldungen bitte nur an: 

Hessennews Interaktiv

whatsapp

Hessennews Fan Artikel

 

| Hessennews TV - News Portal | Berliner Strasse 26 | 34471 Volkmarsen | Telefon: 05692 338 130-1 | Fax: 05692 338 130-2 |
Verwaltung und Technik 7to-Media