Zur Reichweitenmessung setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden.

Weitere Infos und die Datenschutzerklärung finden Sie Hier

Ich stimme zu

 

Rückblick

Wiesbaden - Schleifarbeiten auf den Bahngleisen führten am Freitagabend gegen 23.20 Uhr zu einem ...
Die Jury hat in diesem Jahr sehr lange diskutiert, ob das „ Unwort des Jahres 2016 “ wirklich aus ...
Kategorie: Nachrichten

News ID: HN-8255/4500 So bereiten Sie sich auf das Unwetter vor - Wann ruft man die Feuerwehr ?

So bereiten Sie sich auf das Unwetter vor - Wann ruft man die Feuerwehr ?

Dieser Bericht wurde erstellt am: Dienstag den 12. März 2019 um 12.51 Uhr
Sonntag den 09. Februar 2020 um 11.22 Uhr


Wenn Dir der Bericht gefällt, dann teile ihn doch mit Deinen Freunden

Sturm Eberhard ist am Sonntag teilweise mit Orkanstärke über Deutschland gezogen und hat auch in der Stadt Kassel für zahlreiche Schäden gesorgt. Am morgigen Mittwoch zieht das nächste Sturmtief über Deutschland, das jedoch nicht so kräftig sein soll, wie Sturmtief Eberhard. Der Deutsche Wetterdienst sagt jedoch auch für Mittwoch verbreitet starke bis stürmische Böen voraus. Bei Schauern seien Sturmböen, im Bergland und bei Gewittern einzelne schwere Sturmböen möglich. Die Feuerwehr Kassel gibt allgemeine Hinweise zum richtigen Verhalten vor und während eines Sturmes.

Verhalten bei Sturm und Orkan:

- Parken Sie Ihr Fahrzeug nicht in der Nähe von Häusern oder hohen Bäumen. Stellen Sie es, falls möglich, in der Garage oder Tiefgarage ab.
- Sichern Sie lose Gegenstände (Mülltonnen, Gartenmöbel, usw.) rund um Ihr Haus, im Garten und auf dem Balkon.
- Halten Sie Wasserabläufe rund um Ihr Haus frei von Laub und Blüten.
- Halten Sie sich während des Sturms in einem Gebäude auf. Schließen Sie Fenster und Türen. Denken Sie auch an die Dachfenster und -luken. Meiden Sie während des Sturms Räume unmittelbar unter dem Dach.
- Niemals bei Sturm in Waldgebiete gehen oder fahren.
- Rechnen Sie auch in der Stadt mit umherfliegenden Gegenständen, abstürzenden Dachziegeln oder Ästen.
- Vermeiden Sie generell nach Möglichkeit unnötige Autofahrten. Halten Sie Abstand zu Baugerüsten, Werbetafeln und Hochspannungsleitungen u. ä.
- Verzichten Sie darauf, Sturmschäden (wie lose Dachziegel) während des Unwetters zu beseitigen.

Informieren Sie sich auf den Internetseiten des Deutschen Wetterdienstes (http://www.dwd.de) bzw. in den Radionachrichten über die Wetterentwicklung. Bitte informieren Sie auch Ihre Nachbarn, wenn ein Sturm angekündigt ist.

Die Feuerwehr ist für den Notfall da

Die Feuerwehr ist grundsätzlich gut auf Unwetterlagen vorbereitet. Erfahrungen aus früheren Unwetterlagen zeigen, dass viele Anrufe in der Leitstelle der Feuerwehr keine unmittelbare Gefahr beinhalteten. So bezogen sich viele Anrufe zum Beispiel auf umgefallene Bäume auf Privatgrundstücken oder in Wohn- oder Nebenstraßen. Dadurch wurden die Notrufleitungen für wichtige Ereignisse und Notfallmeldungen teilweise blockiert und Einsatzkräfte gebunden. Es ist in diesem Zusammenhang wichtig, dass der Notruf bei Unwetterlagen nur für Notfälle und Hilfeersuchen genutzt wird, in denen eine akute Gefahr besteht.

Überlegen Sie bitte deshalb unbedingt vor dem Wählen des Notrufes:

- Ist die Anforderung der Feuerwehr und deren Eingreifen in diesem Moment, also während des Sturmes, wirklich notwendig?
- Können Sie abgerissene Äste (nach dem Unwetter) vielleicht selbst gefahrlos von der Straße ziehen?
- Reinigungsarbeiten von kleinem Geäst sind nicht Aufgabe der Feuerwehr!
- Achtung! Umgestürzte Bäume können unter Spannung stehen – bei Sägearbeiten besteht Lebensgefahr. Beseitigen Sie umgestürzte Bäume auf Ihrem Grundstück nicht selbst. Beauftragen Sie einen Fachbetrieb.
- Umgestürzte Bäume werden von der Feuerwehr nur dann entfernt, wenn eine unmittelbare Gefährdung für Verkehr, Sachwerte oder Personen besteht - zum Beispiel, wenn die Bäume auf Straßen oder Häuser gestürzt sind, oder zu stürzen drohen.

Die Feuerwehr greift in der Regel nicht ein, wenn Bäume auf Privatgrundstücken umgestürzt sind - es sei denn es liegt eine Gefährdungslage vor. In dieser Situation wählen Sie bitte den Notruf 112!

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © 2019 by Hessennews TV

 


 


Zufallsbilder Januar 2020

Waltersbrueck Brand 23012020 Kassel Schule Brand 10012020 Herborn Unfall 13012020001 Waldkappel Unfall 2 08102020 Geismar Unfall 300120201 Trubenhausen Brand 23012020021 Kassel Unfall A7 07012020 Fritzlar Unfall 3001202001 Grossropperhausen Unfall 18012020 Dorfitter Brand 16012020003 Wabern Unfall 06012020 Morschen Unfall B83 06012020004 Fritzlar Unfall 3001202002 Viesebeck Sanierung 270120201 Kassel Unfall 07012020 Fuldatal Brand 29012020 Oberbeisheim Unfall 05012020 Wega Unfall 16012020 Eichenberg Unfall 23012020 Viesebeck Blumenstrasse 21052018 Ederbringhausen Unfall 28012020002 Zierenberg Brand 10012020 Zierenberg Brand 10012020005 Pferdefhrerschein Kassel Polizeieinsatz 31012020 BeteiligterBaukranamNachbargleis Frankfurt Brand 18012020 Zwesten Unfall 18012020 Kirchheim Sek Einsatz 07012020 Niederurff Unfall 21012020005 Iederelsungen Brand 01012020007 Waldkappel Unfall 1 08102020 Allendorf Einsatz 06012020 Bienenvolk 1 Fuldatal Brand 29012020046 Viesebeck Sanierung 270120202 Bromskirchen Brand 18012020 Mardorf Unfall 220120201

Hessennews Social Media

facebook clean top

Unsere Partner Seiten

So finden Sie uns

google maps set

So erreichen Sie uns

Hessennews TV
Inhaber: Mike Heideck
Berliner Strasse 26
34471 Volkmarsen
05692 338 130-1
05692 338 130-2
Email: Anfrage stellen
Pressemeldungen bitte nur an: 

Hessennews Interaktiv

whatsapp

Hessennews Fan Artikel

 

| Hessennews TV - News Portal | Berliner Strasse 26 | 34471 Volkmarsen | Telefon: 05692 338 130-1 | Fax: 05692 338 130-2 |
Verwaltung und Technik 7to-Media