Fr10312014

Last updateDo, 30 Okt 2014 1pm

Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 64

Hessisch für Anfänger

Wer bei „Flabbsch“ und „Dobbschä“ nur Bahnhof versteht, ist wohl irgendwo in Hessen gelandet. Aber keine Panik! Zur besseren Verständigung mit der Bevölkerung wird das Studium folgender Sprachführer und Wörterbücher empfohlen. Als praktischen Teil raten wir zum Besuch einer Sachsenhausener Äbbelwoikneib oder die ausgiebige Lektüre der in hessische Mundart übersetzten literarischen Klassiker.

Komm geh' fott, du Simbel!

altWissen Sie, wer ein Ilmedritsch ist? Oder was ein Barchentreisser ist? Kennen Sie den Balkewatz? Nein? Dann schafft diese Lektüre Abhilfe. Hier erfahren Sie wie man richtig schimpft, mault, nörgelt oder motzt - auf Hessisch!

Hessisch für Zugezogene – und alle, die es lernen wollen

altAnk, Maabotscher, Gequellde, prääwele, Flitsch - wenn der Hesse erst einmal loslegt, verlieren Eigeplackte (nach Hessen gezogene) oder andere Nicht-Muttersprachler schon mal den Überblick. Aber selbst eingefleischte Hessen brauchen ab und an ein Nachschlagewerk, um im Zweifelsfall die richtige Formulierung zur Hand zu haben.