Zur Reichweitemessung setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden

Weitere Infos

Ich stimme zu

Brand-Feuer

brand feuer

Gut zu wissen

Machen nasse Haare krank?

Jeder kennt es. Man kommt ...

Der größte Kalorien-Irrtum

Margarine, der gesunde ...

Abmahnung durch Facebook Like ...

Düsseldorf - Das Einbinden ...

Kategorie: Osthessen

unfall a7 niederaula015Niederaula - Zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Lastzug kam es am Donnerstagmorgen gegen 02.30 Uhr auf der A7 zwischen der Rastanlage Großenmoor und Niederaula in Fahrtrichtung Norden. Der Fahrer (48) eines mit Paketgut beladenen Lastzuges verlor aufgrund von Sekundenschlaf die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte auf die Mittelschutzplanke aus Beton.

Wie Unfallzeugen gegenüber der Polizei aussagten, begann das Gespann kurz vor dem Unfall zu schlingern, kam erst nach rechts von der Fahrbahn ab, schleuderte über alle Fahrspuren nach links und prallte dann gegen die Mittelschutzplanke. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Zugmaschine von der Fahrbahn gehoben und setzte so auf der Mittelschutzplanke auf, das der vordere Fahrzeugbereich in die Gegenfahrbahn hinneinragte. Im weiteren Verlauf kippte der Anhänger um und legte sich auf der Seite quer über alle Fahrbahnen in Richtung Norden. Ein zufällig in Richtung Süden fahrender Bauleiter eines Straßenbaubetriebes, der eine gelbe Rundumleuchte an Bord hatte, konnte den linken Fahrstreifen so absichern, das für den Verkehr in Richtung Süd keine Gefährdung bestand. Zur Unfallstelle rückte die Feuerwehr aus Hünfeld an, um die Unfallstelle auszuleuchten und ausgelaufene Betriebsstoffe zu binden. Bei dem Unfall wurde der Fahrer schwer verletzt und mit dem Rettungswagen und Notarztbegleitung in ein Krankenhaus gefahren. Da der Fahrer gegenüber der Polizei Sekundenschlaf als Unfallursache angab, wurde der Führerschein sicher gestellt. Die Höhe des Sachschadens am Fahrzeug und Autobahneinrichtungen wird von der Polizei mit ca. 100.000 Euro beziffert. Während der Rettungsarbeiten wurde die Autobahn in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt, es bildete sich ein Stau von mehreren Kilometern. Für die Bergungsarbeiten muss die A7 vermutlich erneut in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Der Verkehr wird großräumig umgeleitet.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © by TVNews-Hessen


Hier könnte auch Ihre Werbung stehen. Melden Sie sich noch heute hier an.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Fotostrecken

  • Kategorie: Heli Brand 28.03.2017
  • Kategorie: Kassel Bombendrohung 27.03.2017

Hessennews bei Facebook

Heli: Kleiner schaden, große Wirkung
A44: Schwerer Unfall in Höhe Rastanlage Bühleck - Vier Verletzte
KS: Mann kommt bei Brand in Mehrfamilienhaus ums Leben
450 Tiere - Feuerwehr schützt Stall vor Flammen
Chips-Regal brannte im Tegut-Markt
A44: LKW-Fahrer wie durch ein Wunder unverletzt - PKW-Fahrerin schwer verletzt
WOH: Wohnhaus nach Brand unbewohnbar
Notlandung auf dem Acker bei Immenhausen

So erreichen Sie unsere Redaktion

  • Hessennews TV e.k.
    Inhaber: Mike Michael Heideck

    Schützeberger Strasse 30
    34466 Wolfhagen
  • 05692 338 130-1
  • 05692 338 130-2

Pressemeldungen senden Sie bitte grundsätzlich an:

Einsatzmeldungen senden Sie bitte grundsätzlich an:

Pressemeldungen an unser Supportsystem werden nicht bearbeitet!

So finden Sie uns

Hessennews Interaktiv

 

whatsapp

 

app

Wichtiger Hinweis! Durch das Einbinden des "Facebook Like Buttons" auf unserer Internetplattform hat der Betreiber Facebook die Möglichkeit Nutzerdaten zu sammeln und weiter zu verwerten.
Wenn Sie dies nicht möchten, melden Sie sich vor dem Besuch unserer Internetseite bei Facebook ab.